Entspannung

Spannung ist, wer Du glaubst, sein zu müssen.

Entspannung ist, wer Du bist.

(aus China)

Ganz entspannt im Hier und Jetzt – wer findet heute noch Zeit dafür? Phasen der Ruhe, Auszeit vom Alltag – bei den allermeisten Menschen kommt die Erholung viel zu kurz, Muße gilt als Zeitverschwendung. Dabei würde schon ein bisschen Zeit zum Entspannen zu mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit in unserem Alltag führen.

Warum ist Entspannung so wichtig?

Durch regelmäßige Entspannung bleiben wir gesund. Andernfalls steigt unser Stresslevel immer mehr. Unser Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Diese dauerhafte physische und psychische Anspannung kann chronisch krank machen. Durch regelmäßige Entspannung können wir wieder Energie für die nächste Anspannungsphase tanken. Mit genügend Energie können wir Stress mit mehr Ruhe und Gelassenheit begegnen.

Wozu setze ich Entspannungsmethoden ein?

Ich setze die unten genannten Entspannungsmethoden als wichtige Techniken zur Verringerung von körperlicher und geistiger Anspannung ein. Aber auch z.B. Stressbewältigung, Emotionsregulation, Stärkung des Herz-Kreislaufsystems, Schmerzbewältigung oder zur Verbesserung unserer Konzentrations- und Gedächtnisleistungen sind wichtige Anwedungsgebiete in meiner Praxis.

 

Wie reagiert der Körper auf Entspannung?

Ähnlich wie bei der Stressreaktion finden auch bei Entspannungsreaktionen viele körperliche und biochemische Prozesse statt. Wenn sich z.B. meine Muskeln entspannen, wird der Parasympathikus angeregt. Das ist der Teil des Nervensystems, der unter anderem für wichtige Prozesse wie den Blutdruck, Schlaf, Herzschlag, Atmung etc. verantwortlich ist. Während der Entspannung sinken die Pulsfrequenz und der Blutdruck, der Atem wird ruhiger und regelmäßiger, der Organismus braucht weniger Sauerstoff und der Milchsäurespiegel, ein Nebenprodukt bei angstbedingter Muskelverspannung, fällt rasch ab.

Entspannung und Emotionen

Jede körperliche Entspannung hat zur Folge, dass auch die Seele zunehmend ruhiger und gelassener wird. Dies wird in der Psychotherapie genutzt, um die Emotionsregulation zu verbessern, d.h., dass der Umgang mit Gefühlen wie Angst, Wut oder auch Traurigkeit dadurch verbessert werden kann.

Ich nutze die Entspannungstechniken häufig sowohl zur Prävention als auch in Akutphasen, um das Erleben von Ruhe, Erholung, Gelassenheit und Zufriedenheit zu verbessern. Das ist besonders hilfreich für eine gesunde Lebensqualität.

Langfristig gesehen, ist regelmäßige Entspannung eine gute Gesundheitsvorsorge. Wenn wir gesund sind, können wir unsere Aufgaben erledigen. Wir können unseren Aktivitäten nachgehen und uns um andere kümmern.

 


Meine Entspannungsangebote

Peter Hess®-Klangmassage

Peter Hess®-Klangmassage, Sylke Sander

Meditation

Meditation, Sylke Sander, Klangschalen

Autogenes Training

Autogenes Training, Sylke Sander, Raum für Heilung